Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Startseitenbühne DEMOKRATIE
BRAUCHT VIELE
STIMMEN
Mehr erfahren Demokratie im 21. Jahrhundert braucht neue Formate und Erzählungen, die junge Menschen ansprechen und nachhaltig dafür begeistern, sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen. Im Jahr der Bundestagswahl möchten wir euch einladen, diese Formate und Erzählungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Bewerbt euch bis zum 16.05.2021

Die Herausforderung

Klima, Digitalisierung, Bildung: Politische Entscheidungen prägen in vielen Bereichen stark das Leben junger Menschen. Ihre Stimmen sind allerdings unterdurchschnittlich in öffentlichen Debatten und Entscheidungsprozessen vertreten.

0 %

der jungen Menschen geben an, unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden damit zu sein, wie die Politik Anliegen und Interessen junger Menschen berücksichtigt.

Quelle: Vodafone Studie (2020)

0 %

Abweichung von der durchschnittlichen Wahlbeteiligung, z.B. bei den letzten Landtagswahlen in Hamburg, Brandenburg und Thüringen in der Altersgruppe zwischen 18-24.

Quellen: Hamburg (2020), Thüringen (2019) und Brandenburg (2019)

0 %

der 18-29-Jährigen zählen zum „Unsichtbaren Drittel“, das sich weniger als andere für Demokratie einsetzt und häufig von den demokratischen Institutionen enttäuscht ist.

Quelle: More in Common (2019)

Wie stärken wir die demokratische Teilhabe der jungen Generation? So lautet die Herausforderung.

Mehr über die Zielgruppe

 

Mehr Informationen dazu findet ihr in der Aufnahme von unserer Auftaktveranstaltung am 20.04.2021

UNSERE DIGITALE AUFTAKT VERANSTALTUNG​
 
UNMUTE NOW UNMUTE NOW

Wir suchen

25-30 bestehende oder neue Teams, die mit ihrer Idee junge Menschen zwischen 16-35 Jahren erreichen und nachhaltig dafür begeistern, sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, etwa in sozialen Bewegungen, Parteien oder Vereinen. Wir suchen insbesondere Teams, die junge Menschen erreichen, die sich als “unpolitisch” verstehen. Wir suchen Teams, die neue Wege gehen oder auf bewährte Mittel setzen, um junge Menschen dort zu erreichen, wo sie sich im Alltag aufhalten, egal ob im Netz, über klassische Medien oder vor Ort. Die Initiativen sollen zur Bundestagswahl und darüber hinaus wirken. Beispiele, um junge Menschen anzusprechen:

Die geförderten Initiativen sollen die Vielfalt unserer Gesellschaft widerspiegeln. Alle Interessierten und Engagierten sind deshalb aufgerufen sich zu bewerben – unabhängig von Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, sexueller Identität oder körperlich-geistigen Fähigkeiten.

Wir bieten

die notwendige Unterstützung, damit Eure Ideen ihr Potenzial entfalten:

Stipendien

100 Engagement-Stipendien für Lebenshaltungskosten: max. 5 Stipendien pro Team, für fünf Monate von Juni bis Oktober (2.500 € im Monat pro Person)

Ein Netzwerk

300+ Expert:innen, Mentor:innen und zertifizierten systemischen Coaches, die Euch mit Rat zur Seite stehen

Support

Zugang zu unterstützenden Freelancer:innen wie Entwickler:innen und Designer:innen

Reichweite

Sichtbarkeit durch eine deutschlandweite Kampagne sowie Community, die unsere Demokratie neu gestalten möchte

Formelle Voraussetzung für das Engagement-Stipendium: Ihr arbeitet 30 Stunden pro Woche an Eurer Idee im Zeitraum von Juni bis Oktober 2021. Teammitglieder, die kein Engagement-Stipendium erhalten, sind daran nicht gebunden.

Die Bewerbungen werden von der Jury bewertet, wie auch von einem Jugendbeirat, der sich aus jungen Menschen aus der Zielgruppe zusammensetzt.

Unser ansatz: Veränderung durch Mitgestaltung

Unmute Now basiert auf Open Social Innovation – einer Methodik, die für einen breiten Beteiligungsprozess (Open) steht, um gesellschaftliche Herausforderungen (Social) mit neuen Lösungen (Innovation) anzugehen. Wir beziehen deutschlandweit unterschiedliche Ansätze ein – um dann zu testen, welche die größte Wirkung erzielen.

Wer steht dahinter?

Unmute Now ist ein Programm initiiert durch die gemeinnützige Organisation ProjectTogether und wird von der Alfred Landecker Foundation gefördert.

ProjectTogether entwickelt als Wegbereiter für gesellschaftlichen Fortschritt entlang der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen Innovationsplattformen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Dazu schafft die gemeinnützige Organisation Bottom-up-Problemlösungsprozesse unter breiter Beteiligung von Bürger:innen. Seit 2015 hat ProjectTogether 1.000+ soziale Initiativen in sieben thematischen Programmen unterstützt. 2018 hat die Europäische Kommission ProjectTogether als Vorreiter für die Förderung von Responsible Entrepreneurship ausgezeichnet.

Die Alfred Landecker Foundation fördert und beschleunigt die Entwicklung einer offenen, demokratischen und diskriminierungsfreien Gesellschaft – innovativ, mutig und disruptiv. Als Inkubator für Demokratie im digitalen Zeitalter stellt die Alfred Landecker Foundation technologischen Fortschritt und umfassende Expertise in den Dienst offener Gesellschaften, der Bekämpfung von Antisemitismus und Rassismus und einer zeitgemäßen Erinnerungskultur. Die Stiftung schafft Netzwerke, Räume und Wissen, indem sie interdisziplinäre Projekte unterstützt, fördert, vernetzt und professionalisiert.

STRATEGISCHE PARTNER:INNEN

NETZWERKPARTNER:INNEN

Bleib up to date: